Oststeinbeker Kulturring e.V.

Rückblick auf das Konzert mit Björn Nonnweiler am 24. November 2023

Am 24. November 2023 hatten wir den Hagener Liedermacher Björn Nonnweiler zu Gast in der Auferstehungskirche Oststeinbek. In seinem Programm „Lieder und Geschichten, die das Leben schreibt“ präsentierte der sympathische Sänger viele eigene Songs, in denen er schöne, bildhafte und autobiographische Texte, verpackt in schönen Melodien und Harmonien, erzählte. Dabei überzeugte er mit seiner tollen, gefühlvollen Stimme und seinem brillanten, präzisen und songdienlichen Gitarrenspiel. Lieder wie „An meine Stadt“, „Mit etwas Glück ein halbes Leben“, „Einfach so“ oder auch der eindringliche Antikriegs-Song „Vergissmeinnicht“ sind auch auf seiner absolut empfehlenswerten CD „Weit weg“ zu finden. Zusätzlich hatte Björn Nonnweiler einige Songs seiner „musikalischen Helden“ im Gepäck. Von Hannes Wader spielte er u.a. „Schon morgen“, „Im Garten“, „Der Zimmermann“ und meisterte auch die nach seiner Anmoderation spannungsvoll erwartete Solo-Passage in „Heute hier, morgen dort“ bravourös. Mit der auch selbst erlebten Geschichte aus „Zeugnistag“, dem vom Publikum mitgesungenen „Über den Wolken“ und dem Konzertabschluss „Gute Nacht, Freunde“ huldigte er Reinhard Mey. Aber auch „The Boxer“ von Paul Simon stand auf Nonnweilers Setliste.

Es war ein toller, intimer musikalischer Abend in der Auferstehungskirche mit einem charismatischen Sänger und Gitarristen, der die große Kunst der Liedermacher-Szene der 70er- und 80er-Jahreei in überzeugender Art und Weise in der heutigen Zeit fortführt und dem eine viel größere Aufmerksamkeit zu wünschen wäre.