Oststeinbeker Kulturring e.V.

Patrick Stanke
„Ich bin Musik“
– Musicalkonzert –

Patrick Stanke
Ich bin Musik
Am Flügel: Marina Komissartchik

In kürzester Zeit avancierte Patrick Stanke zum deutschlandweit gefragten und erfolgreichen Musicaldarsteller. Schon während seiner Ausbildung zum Diplom Musicaldarsteller, an der renommierten Bayerischen Theaterakademie August Everding in München, verkörperte er in der deutschen Erstaufführung von „Titanic – das Musical“ die Rolle des Heizers Frederick Barrett. Im Erfolgsmusical „Aida“ von Elton John spielte Patrick Stanke die Hauptrolle des ägyptischen Soldatenführers Radames, bevor er sich bundesweit einen Namen als D’Artagnan, in der deutschen Erstaufführung von „Die drei Musketiere“ am Theater des Westens in Berlin, machte. Für seine Rolle als D’Artagnan wurde er in der Kategorie “Bester Schauspieler” für den Goldenen Vorhang 2005 nominiert. Patrick Stanke kreierte in der deutschen Erstaufführung des Off-Broadway Hits „Die letzen 5 Jahre“ die Rolle des Jamie, spielte in „Der kleine Horrorladen“ bei den Freilichtspielen Tecklenburg den Zahnarzt Orin und lieh der Pflanze Audrey II seine Stimme. Er brillierte als Wolfgang Amadeus Mozart im Musical „Mozart!“ am Deutschen Theater in München und verkörperte dort des Weiteren das Biest in „Die Schöne und das Biest“. Ebenfalls spielte er Dr. Henry Jekyll / Mr.Hyde in Frank  Wildhorns „Jekyll & Hyde“ und gleich sechs Mal die des Jesus in „Jesus Christ Superstar“ (Staatstheater Kassel, Oper in Magdeburg, Schlossfestspiele in Zwingenberg, Freilichtspiele Tecklenburg, Freilichtspiele Schwäbisch Hall und Theater am Marientor Duisburg). Er war Chuck Cranston im Tanzmusical „Footloose“ und in der Open Air Weltpremiere von „Mozart!“ in Tecklenburg, war Patrick Stanke erneut in der Titelrolle zu sehen. In der Weltpremiere des Musicals „In Nomine Patris“, am Deutschen Theater in München, kreierte er die Rolle des Wissenschaftlers Dr. Sand und in der europäischen Erstaufführung von „Marie Antoinette“ – aus der Feder des erfolgreichen Autorenduos Michael Kunze und Sylvester Levay – stand er als Graf Axel von Fersen auf der Bühne. Im Colosseum Theater Essen war er als Big Bopper in „Buddy – Das Buddy Holly Musical“ zu erleben, im Opernhaus in Dortmund hat er im Musical „Ganz oder gar nicht – The Full Monty“ die Rolle des Dave Bukatinsky verkörpert und gab den Joey im Erfolgsmusical „Sister Act“ am Ronacher Theater in Wien.

In seiner Heimatstadt Wuppertal war er als Che im Musical „Evita“ am Wuppertaler Opernhaus zu sehen. Mit der Weltpremiere von „Artus Excalibur“ in der Titelrolle Artus, am Theater St. Gallen in der Schweiz, feierte Patrick Stanke große Erfolge. In der Uraufführung des Musicals „Casanova“, stand er als Casanova am Anhaltischen Theater Dessau auf der Bühne. Im Musical „Paradise of Pain 2.0“ am Saarländischen Staatstheater spielte er die Titelrolle des Johannes und stand als Gerold im Musical „Die Päpstin“ am Theater Nordhausen, sowie als Frederick Trumper im Musical „Chess“ am Theater Chemnitz auf der Bühne. Er verkörperte die Rolle des Tiernan in der deutschen Erstaufführung des Musicals „The Pirate Queen“ am Theater Nordhausen und spielte erstmals in der Rolle des Judas im Musical „Jesus Christ Superstar“ am Theater Basel. Im Disney Musical „Tarzan“ war er als Affenoberhaupt Kerchak über zwei Jahre lang im Metronom Theater in Oberhausen zu sehen. In „Les Misérables“ war Patrick Stanke als Jean Valjean bei den Freilichtspielen Tecklenburg zu erleben, wofür er die Auszeichnung „Bester Darsteller des Jahres“ erhielt. Im Deutschen Theater in München war er dann als Rob Cole im Musical „Der Medicus – das Musical“ zu sehen.

Neben seinen Bühnenengagements ist der diplomierte Musicaldarsteller ein gefragter Solist bei Konzerten und Galaveranstaltungen, wie zum Beispiel bei der „Best of Musical – Tournee“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Konzertformate (u.a. von Sound of Music), wie bspw. „Die größten Musicalhits aller Zeiten“„Hollywood Dreams“„Ich gehör nur mir“, „The Greatest Show“, „The Milestones-Project“ (u.v.m.), gehören ebenfalls zu seinen Stationen. Er ist Gründungsmitglied der „Musical Tenors“ und steht hier sehr erfolgreich neben seinen Musicalkollegen Mark Seibert, Jan Ammann und Christian Alexander Müller auf der Bühne.

Neben zahlreichen Cast-Aufnahmen sind bereits mehrere Solo-Alben des Publikumslieblings erschienen: „Ich bin Musik“, „Role of a Lifetime“, das Doppel-Album sowie eine Live-DVD von „Stanke ohne Strom“ und das Album „Merry Christmas“. Seine dazugehörigen Solokonzert-Reihen haben bei den Fans mittlerweile Kultstatus erreicht. Patrick Stanke konzipiert mit „LIVETIME CONCERTS by Patrick Stanke“ Live-Events der Extraklasse.

Ebenfalls als Regisseur ist Patrick Stanke tätig. Seit 2010 inszeniert er im TIC-Theater in Wuppertal-Cronenberg zahlreiche Musicals wie „Hair“, „Der kleine Horrorladen“, „Crazy for you“ usw.
Außerdem verleiht er bei zahlreichen Synchronisationen in Kinoverfilmungen und Hörspielproduktionen den unterschiedlichsten Charakteren seine Stimme.

Im Anschluss an sein Konzert in Oststeinbek veranstaltet Patrick Stanke zusammen mit seiner Frau Maria Stanke einen zweitägigen Musical-Workshop im Bürgersaal (Samstag, 4. Mai, und Sonntag, 5. Mai). Dieser Workshop ist nur über Patrick Stankes Homepage buchbar. (https://www.patrickstanke.de/event/musical-workshop-2024/ )

Infos auch unter: www.patrickstanke.de

Zusammen mit Patrick Stanke begrüßen wir bei diesem Konzert im Bürgersaal die vielbeschäftigte Pianistin Marina Komissartchik, die schon viele Stars der Musicalszene bei Konzerten und Musicalgalas mit ihrem brillanten Klavierspiel begleitet hat. Marina Komissartchik wurde in Kischinew (Moldawien) geboren. Ihre ersten Klavierstunden erhielt sie mit 5 Jahren. Bereits als vierzehnjährige wurde sie in die Musikfachschule am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium aufgenommen. Von 1980 – 1985 studierte sie an denselbem Konservatorium. Nachdem sie ihre Abschlussprüfung mit Auszeichnung erhielt, arbeitete sie zunächst als Ballettkorrepetitorin an der Bolschoi Theaterschule. Von 1989 – 1991 Aspirantur am Tschaikowski – Konservatorium. Von 1990 – 1993 arbeitete Marina Komissartchik als Korrepetitorin an der Moskauer Helikon-Opera. 1993 erhielt sie ein Engagement als Pianistin und Solorepetitorin beim Musical „Das Phantom der Oper“ am Theater Neue Flora und lebt seitdem in Hamburg. Sie ist bei den Musicals „Mozart!“, „Titanic“, „Tanz der Vampire“, „Ich war noch niemals in New York“ „Wicked“ tätig gewesen und ist seit vielen Jahren als Konzertbegleiterin sehr gefragt und ersetzt dabei ’spielend‘ ein ganzes Orchester.

Veranstaltung teilen
Event Details
  • Tage
    Stunden
    Minuten
    Sekunden
Event Informationen

Datum: 03. Mai 2024, 19:30 Uhr

Tag: Freitag
Tickets: 18 Euro
Kategorie: Musical-Konzert

Der Vorverkauf startet bereits am 11. Januar 2024.

Tickets

Tickets für diese Veranstaltung

(18,00, 0/13 remaining)
(18,00, 0/14 remaining)
(18,00, 0/16 remaining)
(18,00, 2/6 remaining)
(18,00, 1/5 remaining)
(18,00, 8/16 remaining)
(18,00, 12/16 remaining)
(18,00, 16/16 remaining)
(18,00, 16/16 remaining)
(18,00, 16/16 remaining)
(18,00, 16/16 remaining)
(18,00, 16/16 remaining)
(18,00, 9/9 remaining)